Das Espai Barça Projekt kann weitergehen

Joern Lutter an der Stamford Bridge in London

Autor: Jörn Lutter
Veröffentlicht: 16.07.2021

Veröffentlicht in Fußball News, Stadion Infos

FC Barcelona erhält grünes Licht für Umbau des Camp Nou

Der FC Barcelona hat endlich grünes Licht für die Renovierung des Camp Nou und seiner anderen Arenen im Zuge des Espai Barça Projekts erhalten.

Der Nachbarschafts-Verband von Barcelona und die CUP hatten Widerspruch gegen die Pläne FC Barcelonas eingelegt, das Camp Nou zu renovieren, das Estadi Johan Cruyff zu verlegen und gleichzeitig eine Basketballarena auf dem ehemaligen Gelände direkt gegenüber vom Camp Nou zu bauen. Aber nach einer Anhörung vor der dritten Sektion der Kammer für Verwaltungsstreitigkeiten des Obersten Gerichtshofs von Katalonien wurden die Wiedersprüche zurückgewiesen.

Camp Nou Campus

Das neue Camp Nou Stadion - So soll es einmal aussehen

Das bedeutet, dass Barcelona laut der spanischen Fußballzeitung Marca die endgültige Erlaubnis hat, seine „Espai Barça“ Pläne fortzusetzen.

Im Rahmen der Renovierungs-Arbeiten würden im Camp Nou zwei seiner aktuellen Ebenen mit neuen Verstärkungen an anderer Stelle im Boden wiederaufgebaut. Vor allem aber ist ein neues Dach geplant, das den gesamten Tribünenbereich bedecken soll. Wer schon einmal eine Fussballreise FC Barcelona unternommen hat, der weiss, dass das Camp Nou derzeit ein Dach hat, das teilweise nur eine Tribüne bedeckt. Der Verein möchte aber dem Stadion ein neues Gesicht geben, ähnlich wie Real Madrid mit dem Umbau des Estadio Santiago Bernabéu.

Das Estadi Johan Cruyff-Segment wurde bereits abgeschlossen und endet im Jahr 2019, und die Arbeiten an der Basketballarena Nou Palau Blaugrana sollen im nächsten Jahr beginnen.

Estadi Johan Cruyff

6.000 Zuschauer passen in das Estadi Johan Cruyff - Hier spielen die Barça B und Barça Damenmannschaft

Diese endgültige Entscheidung ist ein enormer Schub für Barca, um insbesondere das Camp Nou zu verbessern. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob sie angesichts der schwerwiegenden finanziellen Probleme des Clubs, dem derzeit etwa 1 Milliarde Euro Schulden drücken, überhaupt mit den Baumaßnahmen beginnen können.

Bildquellen: fcbarcelona.com und https://espaibarca.fcbarcelona.com/en/